"Belgian Tigers"     O Wurf  

Donnerlittchens hat am 12. März 2019 geworfen.

Vater: Belgian Tigers Kayo    
Mutter: Belgian Tigers Donnerlittchen
Decktag: 12.01.2019

Wurftag: 12.03.2019
>>> Ahnentafelsimulation für diese Verpaarung

5 Wochen und 3 Tage 
Bei uns ist ordentlich Trubel im Moment. Wir bekommen täglich Besuch und die Babys findens mega gut :-) Sie sind offen und freundlich mit den Eindringlingen und lassen sich schön die dicken Bäuche kraulen. Ab und an wird nun auch schon mal ganz frech von hinten in  den Hacken oder die Haare gebissen und dann aber schnell wech :-) und wo wir grad bei frech sind, sie prügeln sich mittlerweile schon recht ordentlich. Lustigerweise die beiden Kleinen unter sich und die Großen ebenso :-)

Außerhalb der Streiterein sind der Fetti und das dunkle Minimännlein, best friends♥ sie schlafen und kuscheln immer ganz dicht beieinander -  herrlich♥
Gewogen habe ich heute nur die beiden Mini-Zwerge und siehe da es geht voran - sie wiegen 2,3 kg und 2,35 kg - das kann sich doch schon sehen lassen.

Zudem wird die Motorik von Tag zu Tag bessser, wir sind guter Dinge das die beiden auf einen guten Weg sind. 

Relativ klein werden sie allerdings immer bleiben - das sieht man einfach jetzt schon  - aber wahre Größe kommt eh von innen - das weiß ja jeder :-) Lach :-) 
Gefüttert wird gerade 6 mal am Tag - wir sind immer noch bei kleinen Fleischkugeln - zusammengestellt aus Rind, Pute oder Huhn mit  Möhre/Banane, ein paar Flohsamen, etwas Lachsöl oder einer Obst -und Gemüsemischung  und dem Welpenzusatz von Haustierkost.

Ab heute werde ich nun auch zwei Mahlzeiten mit Trockenfutterkugeln spicken - mal sehen ob sie was merken :-)

Ab nächste Woche werden dann die Trockenfuttermahlzeiten im Auslauf versteckt, damit was sinnvolles zu tun haben zwischendrin :-) 
Und jetzt..... VIEL SPASS mit den Bildern :-) 

Belgian Tigers Oscha♥

 

 

GUTEN Morgen :-)
Morgens um 7 Uhr in der Tigerzentrale :-) 
Bisher sind die kleinen Tiger noch ganz brav und entspannt. Sie wissen halt das Schönheitsschlaf mega wichtig ist :-) 

 

 

 

 
 

5 Wochen check
Bei uns gehts jetzt langsam los, ein - zwei - drei kleine Tiger haben schon ordentlich Interesse an den Plüschis.
Ganz vorne mit dabei die dicke OSCHa♥ Jetzt gehts es täglich voran - es wird lauter und sie werden lustiger,
Auch unsere beiden Minitiger erwachen lachsam aus ihrem Schönheitsschlaf, es wird gefuttert und nun auch endlich feste rumgeflitzt - auch wenn sie momentan noch öfter auf der Nase landen und noch viel an der Koordination gearbeitet werden muss :-) Aber sie sind eben immer noch ein bisschen hinterher. Ich denke allerdings, bald ist davon nichts mehr zu merken. 
Gewichte liegen immer noch meilenweit auseinander. Die beiden Kleinen 2,2kg und 2,1 kg, die kleine Hündin(gelb) 2.4kg - alle anderen deutlich über drei Kilo und FETTI natürlich noch mehr - DICKEFETTE 4,3 Kilo bringt er auf die Waage. Somit hat er mit seinen 5 Wochen bereits das Gewicht eines normalen Maliwelpen, kurz vorm Rausschmuß, erreicht :-) 
Schon lustig, meine kleinen MUTANT-HERO Turtles♥  

Wenn es nicht so eng wäre, würde man sich da glatt mit reinlegen wollen :-)

....und das sind wir wieder, mit ein bisschen Quark im Gesicht :-) 

4 Wochen check
Bei uns läufts und die kleinen Meerschweine fühlen sich wohl in Heu und Stroh. Wegen der frostigen Nachtemperaturen habe ich mal eben flink das Welpenhaus *wintergerecht* ausgestattet* 
Müssen wir dann wahrscheinlich in wenigen Tagen wieder alles entfernen - aber egal, Hauptsache die kleinen Tiger habens schön kuschelich♥ Die Winzlinge schlafen seit gestern nun auch draussen bei ihren Geschwistern. 
Ich glaube sie finden es ganz gut. 
Futtern klappt immer besser und wir werden dann ab morgen nun auch noch eine 5. Mahlzeit unterschummeln - der Tiger hat zwar immernoch gut Milch, aber auf das BARF fahren die kleinen Kacker richtig ab
Unsere gemischte Gewichtspalette geht von 1,8 Kilo bis 3,2 Kilo - ALLE Tiger sind schön rund, sogar die beiden Minimänlein, die aber bald schon das gelbe FrÄulein eingeholt haben.
Mit fester Kost geht es nun doch rasant voran - BEIM FETTI NATÜRLICH AUCH *totlach* :-) 
Info zur Erkennung
Die Mädchen gelbes Halsband und weiße Pfoten - der Rest sind die Buben :-) 
Fetti ist Neongrün - Er ist auch der Einzige der übern Rücken etwas heller ist als der Rest der Bande.
Die Minis sind rosa und pink - meistens aber eher ohne Halsband - man erkennt sie aber auch so :-) ud in live erst recht ♥

Übersichtlich angeordnet - Fetti frisst drei, die anderen jeder eins :-)

3 Wochen und 5 Tage
Gott sei Dank ist es draussen schön warm :-) 
Die kleinen Tiger waren gestern und auch heute den ganzen Tag draussen. Erstaunlich wie rasant die Entwicklung voran schreitet.
Gestern noch sind sie nicht von ihrer Decke runter gegangen und schon heute haben sie den ganzen Welpenauslauf und auch die Terrasse erkundet.  Zudem hatten wir heute schon mal den ersten Besuch von unseren Hundesportkumpels . Die Minitiger waren voll mutig und auch der Donnertiger fand Gefallen an den Eindringlingen. Ich sage mal, nun sind wir bereits abgehärtet und freuen uns auf das was noch kommt.

Gefuttert wird es jetzt 4 mal am Tag was festes und zwischen drin kommt die Tigertankstelle weiterhin zum Einsatz.

Mittlerweile bleibt der Donnertiger aber nicht mehr so lang freilig liegen.
Ich denke sie weiß das es bald vorbei ist :-) bzw die Kurzen nun auch FESTES inhalieren können.
Zur Nacht schlafen die großen Tiger mit der Mama draussen im Welpenhaus und die beiden Winzigtiger schlafen mit uns im Schlafzimmer - ein paar Tage noch und dann dürfen auch sie im Welpenhaus schlafen.
Bisher genießen sie die Sonderbehandlung jedoch noch in vollen Zügen, sie schnurren zwischendrin wie kleine Mitzekatzen :-) und sie sind dementsprechend anhänglich, noch mehr als alle anderen :-) 

Vorgestern haben wir erneute eine Sammelkotprobe der Minis ins die TK gebracht und wie bereits vermutet war auch diese Probe frei von Würmern und Wurmeiern. Unser Chinakraut scheint zu wirken :-) 
Wir haben diesmal um einen richtigen Befund gebeten, um den dann hier mal zu zeigen. 
Fazit: Wir entwurmen am Ende der kommenden Woche wieder mit dem Wormfree aus chinesischen Kräutern.

Heute gab es zum ersten mal FRÜHLING  - Oh je, war das aufregend :-) 
Ab morgen ziehen sie dann auch endlich raus ins Welpenhaus und dann fängt der Ernst des Lebens an :-) 

.... und so sieht es aus wenn man einfach nicht aufhören kann  - an dieser Stelle fehlt das Totlachsmiley :-) 
Man erkennt ihn kaum wieder den Minitiger. 

Heute genau sind die kleinen Zwerge 3 Wochen alt und es geht hier ordentlich rund.
Die kleinen Tiger wackeln schon ganz lustig durch die Kiste und fangen an sich gegenseitig zu necken :-) Den Plan, ins Welpenhaus umziehen, habe ich dann doch erstmal wieder verworfen :-) Die beiden Winzlinge erscheinen mir doch noch etwas zu klein.
Vielleicht mutiere ich im Alter auch einfach nur zum Weichei - aber egal - tut ja nicht weh :-) 
Gefuttert wird jetzt 3 mal am Tag - wir variieren zwischen

Putenhack mit Möhrchen, Kaninchenhack mit Banane und Kartoffel und Rinderhack mit Möhrchen und Kartoffel. Alles schon feinführiert bzw gewolft und ein paar Flohsamen drunter damit es sich gut formen lässt.
So schaffen wir etwa 250g pro Mahlzeit und hinterher gibt es Tigermilch. Die beiden Spackos bekommen den Tiger zusätzlich 3 mal am Tag ohne dicke drängelnde Geschwister. Man sieht ganz deutlich wie gut es ihnen tut - die Bäuche sind kugelrund und sie nehmen ordentlich zu.

Gewogen habe ich sie nun nicht mehr, aber man sieht auch so wie gut es voran geht. 
Heute gibt es mal keine Bilder, nur eins von den Minitigern - dafür aber ein kleines Videos von den Fleischfressern :-) 

Tag 19 Der Tag an dem die Minitiger ins Welpenhaus ziehen sollten :-) 
Draussen ists kaaaaaaaaaaaaaalt !!!!
Gestern 20°C - heute morgen 4°C
Nööööööööö - wir bleiben lieber noch ein - zwei Tage drinnen.
Machen wir Nachmittag halt nochmal Tigerkistenbilder - auch schön. 

Es ist vollbracht - 250g gewolftes Rind - 1 kleine Möhre und 1 halbe Banane  erfolgreich versenkt :-) 
Fazit: Die kleinen Tiger sind FLEISCHfresser  - Tschakka

Tag 18
Erste Wurmkur - check 
Da, ich die Minibabys sehr mühsam mit der Milchpulle und abgepumpter Donnertigermilch gepäppelt habe, konnte ich ihnen einfach keine Chemie einverleiben, deshalb gab es bei uns eine Wurmkur (Wormfree) aus chinesischen Kräutern. 
Wormfree ist ein gute und tierfreundliche Alternative zu Drontal, Exil, Flubenol, Mansonil, Stronghold, Dolthene, Milbemax, Banminth usw. 
In der kommenden Woche lasse ich den Kot wieder untersuchen und entscheide dann ob wir auch beim nächsten Mal in dieser Form entwurmen.
Ein großer Vorteil, die Zwerge haben sich nicht im Ansatz so geekelt wie bei den Chemiebomben und das gute Gefühl in meinem Bauch kam auch nicht zu kurz. Heute Nachmittag gibt es dann zum ersten Mal FLEISCH mit Möhrenpampe :-) Ich freu mich auf die Schweinerei :-) 

Hier dann nochmal der krasse Unterschiedsurprised
Der große und der kleine Klaus ♥ 

P.S. heute hat nun auch der letzte Bursche die Augen auf - GsD :-) Tag 18 ist ganz schön spät, da kriegt man schon eigenartige Gedanken.

Unfassbar, dieser dicke Klops. Den muss man in der Tat zeitweise aus der Tigerkiste nehmen damit er mal aufhört zu futtern. 
FETTman die Fressmaschine surprised Er wiegt 1.85 Kilo Im Gegensatz zu dem Minibuben hat er somit ein ganzes Kilo mehr. 
Alter Hausverwaltersurprised

BT * FETTman - wenn das so weiter geht, kann er nächste Woche ausziehen :-)

Huhu :-) 
Nun haben auch unsere beiden Minitiger ganz kleine Blinzelschlitze
Jetzt hat nur noch ein Bursche die Augen zu - komischer Weise einer von den Größeren. 
Na mal sehen wie lange das bei ihm nun noch dauert - Zeit wirds ja :-) 

Tag 16  im Leben der Oo Minitiger
Die Schweinerei in der Kiste nimmt zu :-) Bedeutet ein baldiger Rausschmiß ins Welpenhaus steht an
Ab heute werde ich dann mal die Temperatur im Welpenzimmer pö a pö senken, damit sie sich langsam gewöhnen können. 
Wenn alles nach Plan läuft, ziehen die Minis am Sonntag nach draussn - Vorher steht aber noch ds erste Anfüttern auf dem Plan :-) 
Noch zweimal schlafen :-) Das wird ein Spaß. 
Ich werde berichten.

Tag 14 und es werde Licht :-) 
3 der Kandidaten haben seit heute morgen die Fensterläden auf :-) 
Vorerst nur die beiden dickenfetten Burschen und das kleinere Mädel - bei zwei weiteren Buben gibt es schon kleine Tendenzen in die gleiche Richtung und bei den anderen sieht man noch nichts. Geben wir ihnen mal noch einen Tag oder zwei :-) 

Die erste Wurmkur verschieben wir wieder um eine Woche da alle Kotproben ohne Befund sind. 
Glück gehabt :-) 

Tag 13 Noch einmal schlafen und dann sind die ersten 2 Wochen geschafft :-) Die Blinzelschlitze♥ sind noch zu, aber hoffentlich nicht mehr lange.

Tag 12 
Bei uns läufts :-) 
Bald gehen die Augen auf - HOFFENTLICH :-) 

Tag 10 Hier ists weiterhin recht ruhig.

Gut, der Tiger wird langsam wieder etwas anspruchsvoller. Sie hat mittlerweile wenig Lust, die ganze Zeit in der Kiste zu hocken. 
In der vergangenen Nacht hat sie dann mal flink ein bisschen umgeräumt.
Demzufolge - SCHRECK in der Morgenstunde - aber GsD ist nichts weiter passiert - zumindest augenscheinlich nicht.
Umkehrschluss - das Schlafzimmer mit Hochsitz ist tabu. Ab jetzt wird wieder im Welpenzimmer geschlafen.
Selbst schuld :-) 
Die O`Tigerlinge haben, bis auf zwei kleine Buben, alle ihr Geburtsgewicht, mehr als verdoppelt und drei der Burschen haben sogar schon die 1kg Marke geknackt - DAS WERDEN OSCHIS :) Von gleichmässig, ist bei diesem Wurf keine Spur - lach :-) außer vielleicht bei der Farbe♥

Die kleinen Tiger an Tag 8 - Bettchenzeit :-) - so`n Nachtsichtmodus an der Ücam hat was.

Die 1.Woche ist geschafft und bei uns ist noch immer tote Hose.
Hier wird geschlafen, geschmatzt und rumgelümmelt ♥ und auch der Donnertiger hat ausser putzen und rumliegen noch nicht all zu viel zu tun.
Momentan läufts, auch ohne unser Zutun. Gut, die Decke haben wir mal gewechselt, aber das wars auch schon :) 
Wir stürzen uns dann mal in die 2. Woche und fiebern dem baldigen Tumult entgegen.

Tag 2
Familie Tiger ist fit und rund - der Donnertiger hat sich gut erholt und man hört keinen Mucks aus der Wurfkiste.
Es läßt vermuten das alle sehr zufrieden sind.
Schick sind se

12|März 2019
Der Tag an dem die O*Tigerlinge geboren sind oder eben, Freud und Leid liegen ganz dicht beeinander.
Am 59.Tragetag hat der Donnertiger beschlossen ihr Brut rauszuschmeißen.

Abends gegen 21 Uhr hat der erste Bursche das Licht der Welt erblickt und anschließend ging es rasant schnell weiter.

Bis Mitternacht lagen bereits 8 dicke Tiger in der Kiste, so konnte es eigentlich weiter gehen., habe ich gedacht.
Aber leider war dem nicht so.
Der Tiger hat beschlossen nach den acht Zwergen eine längere Pause einzulegen, was ja erstmal nicht schlimm ist, da sie genau das in ihrem ersten großen Wurf auch gemacht hat. 
Sie war sehr entspannt und alles schien normal, also habe ich sie in Ruhe gelassen und einfach nur beobachtet. 
2 ganze Stunden hat sie tief und fest geschlafen und wenn man die kleinen Beulen in ihren Flanken nicht gesehen hätte, könnte man denken sie sei fertig. Doch dann ging es weiter - noch im Liegen mit geschlossenen Augem hat sie wieder angefangen zu pressen.
Immer und immer wieder, aber es kam kein Welpe zum Vorschein. Also hab ich sie kurzerhand, nach einer Weile, geschnappt und bin ein bisschen mit ihr im Garten herum gelaufen. Offensichtlich wurden die Wehen stärker und sie hat doller gepresst, doch auch dabei ist kein Welpe zum Vorschein gekommen, was mich sehr verunsichert hat.
Da wir auch bei ihrem ersten Wurf am Ende einen sehr großen Welpen hatten, den sie nicht alleine heraus bekam, hatte ich ein Dejavue.
Fast zeitgleich mit meinen Gedanken kam eine schwarze Beule zum Vorschein, offensichtlich ein Welpe in einer Fruchthülle - aber er passte wieder nicht durch. Der Tiger hat gepresst, ich habe versucht zu ziehen und das Ganze eine Ewigkeit lang.
Letztendllich hat der Tiger sogar reingebissen und selber gezogen.
Nach einer halben Ewigkeit haben wir es geschafft und es kamen Zwillinge in einer Fruchtblase zum Vorschein. Leider haben Beide (2 Hündinnen) diesen Geburtsmarathon nicht überlebt, ich habe es auch nicht geschafft ihnen im Nachhinein wieder Leben einzuhauchen.
Sie waren offensichtlich erstickt, genau wie auch der Bursche der direkt danach zur Welt gekommen ist. Er kam bereits tot und ohne Fruchthülle zur Welt. Alle drei sahen eigentlich ganz normal aus, sie waren einfach nur recht groß.
Die beiden Mädels in der einen Fruchtblase haben zusammen über 850g gewogen, der letzte Bub dann wieder nur um die 450g - aber er hatte leider keine Chance an den Beiden vorbei zu kommen. 
Das ist sehr traurig alles, aber leider nicht zu ändern und trotz alledem freuen wir uns nun über 6 stramme Rüden und die beiden Mädels. Fast alle Welpen wiegen über 400g, nur ein Bursche bringt knapp 300g auf die Waage.
Bisher geht es allen sehr gut und auch der Tiger ist wieder gut drauf. 
Ein paar Stunden Schlaf und ein ordentliches Frühstück und schon sind wir alle wieder fit und freuen uns natürlich auf die kommenden 8 Wochen :-) 

Die Namen der kleinen O* Tigerlinge 

die Buben: Okuma, Out of the Cold, Over, Oreo, Offline                                               Die Mädels: O*Kitty und Oscha