Wurftag: 11.11.2015       Wurfstärke: 9      

( 2 Hündinnen sind nach der Geburt verstorben
1 Hündin ist mit 15 Tagen verstorben)

Wir freuen uns nun über 

5 Rüden und 1 Hündinnen

Die Welpen sind alle in ihr neues Leben ausgewandert !!!

 

 

 8 Wochen und ein Tag

 

Chippen/Impfen check

Mutig waren se und haben keinen Piep von sich gegeben.

 Wurfabnahme check 
Alle Zwerge dick und rund, kleine Scherengebisse und 10 kleine Eier sind da wo sie hingehören :-) 

 

Ab heute ist nun auch die Tankstelle geschlossen und eben gab es das letzte Mal Fleisch.
Ab sofort gibt es dann Morgens und Abends nur noch Trockenfutter, weil die neuen Besitzer nicht barfen.

 

 

Ein letzter kleiner Ausflug mit Mutti und Tante Emmely.

Es hat ganz schön lange gedauert bis ich einigermassen ansehbare Bilder hinbekommen habe.
Die Zwerge haben arg geschlottert - vor 2 Tagen hatten wir noch Frühling und heute morgen waren es Minus 5 Grad.
Im Gegensatz zu den anderen Tagen, an denen ich morgens, halb 6, lautstark herangekräht wurde, war es heute früh mucksmäuschenstill.
Nach mehrmaligem Rufen sind die Kurzen dann aus der Hütte gekommen und haben klappernd am Gitter gestanden und wenige Minuten später waren sie auch schon wieder verschwunden.

Nach dem Frühstück ging es dann raus auf die Wiese, auch das fanden sie anfangs blöd - sie sind gelaufen wie auf heißen Kartoffeln und man hat ihnen das Unbehagen angesehen. GsD haben sie sich dann doch eines besseren besonnen und sind ein bisschen mit uns rumgedackelt. 
Im Anschluss haben sie lange an ihren kleinen Füßchen geknabbert - war wohl doch ein bisschen frostig :-)

Warten auf die Wurfabnahme !!!!

Aktuelle Gewichte mit 7 Wochen und 5 Tagen

Kellan/braun 3,7 Kilo, Kayo/lila 3,8 Kilo, Kian/blau 4,4 Kilo, Kojak/weiß 5,2 Kilo, Kamelot /hellgrün 5,4 Kilo und die Kobra /gelb 5,1 Kilo 

7 Wochen 1 Tag und es ist Silvester - lieber Gott lass die Nacht schnell vergehen.
Ich habe die Chaoten mit rein genommen damit sie keinen Schock kriegen bei der Knallerei da draussen.
Muss ich aber so schnell auch nicht wieder haben - es ist schon recht ekelich wie sie kreuz und quer alles voll pullern und kacken und dann durch schlickern. Ich mach 10 Kreuze wenn sie wieder raus sind - ist ja schon bei einem nicht lustig :finger:
Von schlafen halten sie natürlich auch nichts, ist ja viel zu warm und viel zu aufregend alles. 
Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee 

 

Fazit: Die Knallerei haben sie gut und unbeschadet überstanden - ich habe sie bis 2 Uhr Nachts ertragen und dann sind sie rausgeflogen.
Neben massenhaft Schweinerei, haben sie außerdem auch noch ein bisschen randaliert..
Die Opfer der Silvesternacht:  Eine Papierstehlampe von Ikea, ein Hausschuh, die Schnappverschlüsse und das Netzgitter der Stoffbox, ihr Lieblingsliege haben sie angefressen und auch meine schicke Küchentischdecke musste dran glauben - DIESE KLEINEN SAUPICKEL :-)

Feierabend :-)

Die Entscheidung ist nun gefallen - alle kleinen Minitiger haben ihren Namen und somit weiß nun jeder, welcher Tiger zu ihm gehört :-) 
Ich denke es passt auch diesmal wieder wie Faust aufs Auge.

Auch heute gab es wieder Besuch - für die Minis gehört es schon zum Tagesablauf dazu. Sie sind sehr aufgeschlossen Fremden gegenüber und wieder hat die kleine Kobra sich in den Vordergrund gedrängelt :-) 
Alle Buben sind jeweils nur einmal in Erscheining getreten und Madam hat sozusagen IMMER ein einnehmendes Wesen - ich glaube sie kommt da ganz nach ihrer Mutter.
Neben dem super Freßtrieb nimmt jetzt auch das Spielverhalten stark zu - es wird täglich mehr und es wird täglich lauter :-)

 

Sind se nich niiiiieeeedlich und sooooooooooooooooo brav :-) 
Ne, sind se nicht Krawall machen se, zum Leidwesen meiner Nachbarn und Tischmarnieren haben se och nichT 

Unten zwei aktuelle Videos - einmal kurz vorm futterm und eins direkt dabei :-) 
Obwohl wir ja barfen, schnobbeln sie das Trockenfutter, was es einmal am Tag gibt, genauso schnell weg wie das leckere Fleisch. Ich glaube, sie merken es nicht mal. 

 

6 Wochen und 3 Tage bedeutet es war auch Wurmkur- und Wiegetag.
Alle 6 haben ohne zu murren geschluckt und es gab auch diesmal keinen Durchfall.

Ich hatte ihnen 2 Stunden zuvor ein bisschen >>>Flohsamen mit Wasser angerührt gegeben, damit sich ein Schutzfilm im Darm bildet - war eine gute Idee, wie es aussieht :-)
Die Karten wurden wieder neu gemischt und hier sind sie die aktuellen Gewichte
Kobra - Gelb 3,8 Kg, Hellgrün 4,05Kg, Blau 3,5 Kg, Kickdown - Braun 2,95 Kg, Lila 3,2 Kilo und Weiß führt nun mit 4,15 Kilo 

und

Der Tigerschmuck ist daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :-)

Ein kleines Update mit 6 Wochen :-) 
Und wieder sind se gewachsen - eigentlich auch kein Wunder, denn sie fressen mittlerweile sehr, sehr gut.
Dabei machen sie auch keinen Unterschied -  ob Trockenfuutter oder Fleisch, beides verschwindet gleich schnell in den kleinen Bäuchen.
Nächste Woche beginne ich dann auch, sie einzeln zu füttern - ich werde  berichten wie sie das finden :-) 
Besuch war die letzten beiden Tage auch wieder da und auch diese Fremdlinge wurde sofort gannz freundlich empfangen und letztendlich wieder als Sofa missbraucht - hahahaaaa
Die Babys wollen es kuschlich - kleine verwöhnte Minitiger sind das.

 

Heute haben wir mal das Mittagessen in die große Schüssel verlegt - der ein oder andere hatte ganz schön zu kämpfen um alleine reinzukommen - aber es hat sich ja gelohnt :-)

Sämtliche Besucher werden freundlich begrüßt und auch sofort und langhaltig belagert :-) 
Die Tiger hatten nun auch alle schon Besuch, bis auf einen.
Im Vordergrund, die dicke Kobra - wenn es nach ihr gehen würde, würde sie gern abwechhselnd bei jedem mal wohnen :-) 
Aufdringlich isse und und alle sind sich einig - SCHADE das sie ein Weib ist :-) 

Hahahaaaaaa 
Immer schön aufpassen, wenn die Dicksten zuerst aufstehen 

4 Wochen und 4 Tage - der Auslauf wird erkundet :-)

Hündin Gelb
Rüde Weiß
Rüde Neon - jetzt Hellgrün
Rüde Lila
Rüde Blau
der Mini Kickdown♥
K Tigerlinge mit 4 Wochen

Morgen werden se 4 Wochen und die Angst vor der nächsten Wurmkur hat mich dazu bewogen es heute schon zu machen. Ich konnte die letzten beiden Nächte nicht schlafen, so sehr hat mich das beschäftigt.

Also heute morgen früh aufgestanden und schon vorm Frühstück zur Tat geschritten.
Wieder Erwarten, haben alle Tigerlinge die Wurmkur ganz brav geschluckt - es gab keine Ekelanzeichen und auch keinen Terror und auch Stunden später, scheint alles normal - Puuuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhh
Man konnte ihn hören, den dicken Stein, der mir vom Herzen gefallen ist.

Aktuelle Gewichte gibt es jetzt auch wieder.
Zuerst die Buben
Neon 2,45 kg, Weiß 2,1 kg, Lila 1,8 kg, Blau 1,7 und der Mini *Kickdown* hat auch ordentlich zugelegt - er wiegt nun knapp 1,3 Kilo 
und Madam Kobra schlägt alles - sie bringt bereits stolze 2,5 Kilo auf die Waage und hat somit den dicken Neon vom Thron geschupst.

Seitdem sie selber fressen wirds immer interessanter - am meisten kämft der Zwerg und er hat auch den dicksten Bauch. Ich habe beschlossen ihn alleine baggern zu lassen, damit er lernt sich durchzusetzen.
Er ist ein kleiner Kämpfer, ein Herzchen-in-den-Augen-Hundund ich habe beschlossen ihn an die junge Frau zu geben, die die kleine Hündin Orange reserviert hatte. Sie war genauso tief traurig wie ich und nun sind wir beide uns einig - der KickdownMINItiger geht zu ihr 

Ein paar neue Bilder habe ich auch gemacht, leider war es heute morgen noch sehr dunkel, deshalb die schlechte Qualität, aber morgen kommt ne Freundin und dann gibt es richtig schöne Einzelbilder :-)

Schnauze voll- schnell wech 

Und schon sind die ersten 3 Wochen rum.
Die Zeit rennt, es ist unheimlich. Wie bereits angekündigt, sind die Minitiger nun auch nach draussen umgezogen. Ich hoffe Pieps hält es auch ein paar Tage draussen aus - sie ist da ja immer etwas speziell und lässt ihre Wut darüber an toten Gegenständen aus.
Sie schafft es tatsächlich jedesmal, dass ich sie nach wenigen Tagen wieder reinhole. Stattdessen übernimmt Emmely die nächtliche Schicht und am Tage schiebt der alte Mann Wache, wenn Madam ihren Mittagsschlaf im Haus hält. 
Wobei sie am Tage eigentlich ganz entspannt mit draussen ist, aber sobald es dunkel wird ruft ihre Couch so laut, das sie es einfach nicht ertragen kann :-) 
Machen wir das Beste draus :-) 

So und nun zu den Zwergen - denen scheint es ganz gut zu gefallen da draussen, sie sind in der Hütte verschwunden und geben keinen pieps von sich.
Fressen klappt mittlerweile auch ganz gut, ausser bei den beiden Fetties(Gelb und Neon) - die warten noch ganz hartnäckig auf Muddies Tankstelle. Der Rest moppelt um die 100g Geflügelhack weg und das sogar 2 mal am Tag. Da Pieps noch genug Milch hat, habe ich den Zwergen diesmal keine künstliche Milch hingestellt. Wie es aussieht, brauchen sie die auch nicht. 

Unten nun noch ein kurzes Video von den Zwergen im Stroh und ein paar Bilder.

 

 

Die letzten Tage im Haus sind angebrochen - im Laufe der kommenden Woche wandert das Völkchen raus ins Welpenhaus.
Ich regele jetzt schon langsam die Temperatur in Piepsens selbst ernanntem Welpenzimmer (mein Schlafzimmer) runter, sodass sie sich an etwas kühlere Temperaturen draussen gewöhnen.
Morgen wird das Welpenhaus hergerichtet und dann kommt auch dicke Stroh in die Hütte - wird Zeit :-)
Aber heute habe ich nochmal ein paar nette Bilder im kuschligen Warm gemacht.
Wie man sieht sind die Augen nun nun komplett offen und auch das Laufen funktioniert ganz gut.
Putzig sind se......
Viel Spaß mit den Bildern.

Der kleine Minipiepser bekommt jetzt mal ein paar Sonderrechte. irgendwie drängeln ihn die andern fetten Speckmaden immer öfter

weg und deshalb kommt er nun tagsüber in den Pausen mit der Pieps zusammen runter in die Stube. Da kann er sich dann mal gaaaaaaaaanz lange an der Tankstelle austoben ohne das ihn jemand stört.
Er ist ja nun tatsächlich nur die Hälte von den anderen, aber er ist sehr agil und eigentlich auch schön rund.
Ab morgen versuch ich mal etwas gewolftes Huhn zu füttern, sie werden es sicher schon annehmen, denke ich.
Ich werde berichten.
Unten dran drei Bilder vom kleinen BT Kickdown der es liebt, wenn ich ihn rumschleppe. Er schmatzt dann immer an meinem Hals und der kleine Rattenschwanz wedelt dabei wie verrückt. 
Emmelchen hat auch schon wieder ihr wachsames Auge drauf - am liebsten würde sie ihn adoptieren :-) 

Familie Tiger

 

Heute gibt es leider schon wieder eine sehr traurige Nachricht

Die kleine orangene Hündin ist tot
Es begann noch am Tag der Wurmkur -
Die kleine Hündin hatte sich auch hinterher noch einmal übergeben und in den Stunden danach hat sie fast anhaltend vor sich her gejammert. Ich habe da immernoch gedacht sie beruhigt sich wieder.
In der darauf folgenden Nacht dann gegen 22:30 hat sie begonnen ganz jämmerlich zu schreien - weder Pieps, noch ich konnten sie beruhigen.
In dieser Nacht bin ich dann mit ihr bzw mit allen Welpen in die TK gefahren - doch es hat nichts genutzt - sie ist dort gestorben.
Es wird nun vermutet, dass es entweder eine allergische Reaktion auf das Wurmmittel war oder das sie beim schreien etwas davon in die Luftröhre bekommen hat.
Ich habe zwar schon öfter davon gelesen, dass kleine Welpen so stark auf die Wurmkuren reagieren können, es aber bislang noch nie selber erlebt. Es war einfach nur schrecklich. 

Jetzt im Nachhinein habe ich auch von einem Gendefekt gehört, bei dem Hunde mehr oder weniger stark auf Wurmkuren reagieren und das das auch zum Tode führen kann, allerdings gab es das bei belgischen Schäferhunden noch nie - deshalb hoffe ich mal auf einen dummen Zufall UND Ich hofffe noch mehr das es bei der nächsten Wurmkur wieder normaler abläuft. Das Wurmmittel wechsele ich ja sowieso immer von WK zu WK.
Die Angst sitzt mir allerdings im Nacken, obwohl es dem Rest der Bande sehr gut geht.

Tag 16

Seit gestern sind die Augen minimal geöffnet und ich habe auch das gefühl das sie heute morgn beim Saugen auf das Geräusch reagiert haben.
Bald geht hier die Luzie ab :-) 
Nachdem ich die Speckies gewogen habe, gab es heute auch die erste Wurmkur. Hier haben wir zur Abwechslung 

mal einen Wurf der sich sehr ekelt vor dem ollen Zeug. Die kleine orangene Hündin hat sich sogar übergeben und sehr geschrien. 
Solch eine heftige Reaktion hatten wir sehr selten, aber da müssen sie eben alle durch - nutzt ja nix.
Ich hoffe beim nächsten Mal nehmen sie es etwas gelassener :-) 

Hier dann noch die Gewichte - da kann man mal sehen wie weit der Dickste vom Kleinsten entfernt ist :-)

Hündin gelb 1410g und Hündin orange 1190g,

Rüde Neongelb 1620g, Rüde blau 1450g, Rüde weiß 1130g, Rüde lila 1040g und der Minizwerg in Braun wiegt gerade mal 810g.

 

 

An Tag 13 ist hier immernoch nicht viel los.
Die Zwerge sind ruhig und somit zufrieden und dann bin ich es auch.
Piepsen nimmt sich nun auch ab und zu mal eine kleine Auszeit und kommt zu uns runter in die Stube - lange genug alles Wichtige verpasst :-) 
Milch scheint ausreichend vorhanden zu sein, gut zu erkennen an den dicken Bäuchen.
Das Einzige was es zu bemängeln gibt, Frau Mutter bastelt ständig irgendwelche Halsbänder ab - findet sie wohl blöd :-) 

Aber eigentlich braucht man die Teile ja auch nicht, sie sind auch ohne gut auseinander zuhalten, finde ich und Pieps sowieso :-)


Zum Ende der Woche gibt es dann die erste Wurmkur und dann wiege ich sie mal, die dicken Dinger :-) 
Bisher sticht nur einer etwas hervor - der kleine Minimann in Braun - er ist echt mega winzig, aber schön rund und quietschfidel.
Einzelbilder habe ich heute mal gemacht.
Bitteschön :-)

Tag 8 und 9

 

Wachsen, schlafen, nuckeln und wachsen, schlafen,nuckeln - ansonsten tote Hose :-)

Tag 7

 

Irgendeiner muss ja aufpassen, wenn die Mutti mal Gassi geht.

Der alte Mann hat sich deshalb nun auch ins Welpenzimmer geschummelt.
Wie man sieht, stört es keinen der zu bewachtenden Minitiger :-) 

Tag 6

Heute hatten wir Besuch von unserer  Zuchtwartin und haben zur Feier des  Tages auch die bunten Teile angelegt.

Die 7 Zwerge sind schön gewachsen und es geht allen, inklusive Pieps, sehr sehr gut.
So kann es weiter gehen.

Tag 5

Die kleinen Speckmaden lassen grüßen :-) 
Pieps hat wieder beschlossen - Wurfzimmer ist blöd, Rotlich auch - also ab ins Schlafzimmer mit der Bande.
Jetzt ist sie zufrieden und dann bin ich es auch :-) 

 

14. November


Heute morgen lag die kleine dunkle Hündin leider tot in der Wurfkiste.

Damit habe ich nicht gerechnet - sie war sehr energisch und gestern augenscheinlich wohl auf :( 
Ich bin traurig :(  

Dem Nachzügler geht es jedoch sehr gut - sind wir somit wieder auf Anfang.
Die 7 K*Tigerlinge


12. November 

Der erste Tag verlief dann auch normal - Pieps war sehr entspannt, sie hat schön gefressen und hat sich sehr gut um ihr kleines Nest gekümmert.
Am Nachmittag bin ich dann mit den anderen Hunden raus gefahren und als ich wieder kam, gab es eine weitere Überraschung.
Bei nem Kafffee habe ich an der Überwachungscam mit Erstaunen festgestellt dass sich noch ein weiterer Welpen hinzugesellt hat.
Schnell in den Wurfraum geflitzt und tatsächlich - es war einer mehr.
Ein kleiner dunkler, klitschenasser Rüde und er lebte - ganze 26 Stunden nach der eigentlichen Geburt :-) 

11.November 2015 
Der Tag an dem die K*Tigerlinge geboren wurden :-) 
Pieps hat es wiedermal recht spannend gemacht - die ersten 7 Tiger hat sie in kurzen Abständen, schön gleichmäßig hintereineinander geworfen.
Der erste Rüde hat morgens gegen 6 Uhr das Licht der Welt erblickt und kurz vor 14 Uhr lagen die 7 Zwerge wohlbehalten in der Kiste - lediglich eine Hündin war sehr klein und hatte minimal Probleme beim atmen, was sich aber in den folgenden Stunden deutlich gebessert hat. 
Die Geburtsgewichte lagen zwischen 240 g und 510g - davon waren 6 zwischen 410 und 510g und eben das winzige dunkle Mädel.

Im Anschluß an die Geburt, ich nahm ja an wir sind fertig, habe ich Pieps kurz abgeduscht und wir sind ne kleine Runde über die Wiese gedackelt.
Danach hat sie seelenruhig geschlafen bis etwa 23 Uhr.
Im Anschluß sind wir dann ein letztes Mal rausgegangen und sie hat auch ein bisschen gefressen.

Alles soweit gut und wie aus dem Bilderbuch.

Am kommenden Morgen jedoch dann der Schreck - ich komme ins Welpenzimmer und vor der Wurfkiste liegt eine zerissene Kuscheldecke.
Na super, dachte ich,  hat der Saupickel sich nochmal ne Decke runtergeholt und ihre Wut dran ausgelassen.
ich nehme die Decke hoch, schrappel ein bisschen vor mich her und dabei pruzelt ein Welpe aus der Decke.
SCHRECk  - neeeeiiiiinnnnnn
Ein Blick in die Kiste, durchgezählt und ALLE da - Oh je, da hat sie also in der Nacht einen weiteren Welpen geworfen - eine kleine Hündin, die aber nun leider sehr kalt war und auch nicht mehr wirklich gut geatmet hat.
Die kleine Maus ist dann auch wenig später gestorben.
Entweder hat sie sie absichtlich draussen hingelegt, weil irgendetwas nicht in Ordnung war mit ihr oder sie hat sie im Deckengewühl aus den Augen verloren. 
Es ist immer sehr traurig wenn so etwas passiert, aber es war leider nicht mehr zu ändern.



Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Hier gibt es schon die ersten Namen der K* Tiger

 

 

Die Rüden: Kamelot, Kickdown, Kian, Kojak, Kayo                         Die Mädels:  Kitty R.I.P., Kobra