Der Ovulationsdetektor von Draminski

Messung zur Bestimmung des optimalen Decktermins bei einer Hündin
Wir haben uns entschlossen das Gerät mal auszuprobieren.
Alles was ich bisher darüber gelesen habe, stellt sich durchweg positiv dar. 
Also geht es diesmal nicht zum Tierarzt, sondern wir legen selber Hand an 👊
Ein bisschen Mut gehört natürlich auch dazu, aber davon habe ich ja genug.
Die Progesteronmesserei nervt nämlich unheimlich. Zum Einen fällt das Blutabnehmen bei uns immer aufs Wochende, dann muss man in unserer Gegend einen ganzen Tag aufs Ergebnis warten und zum Anderen ist das Ganze ja auch immer mit Stress für die Hündin verbunden. Auch der netteste Hund findet es nicht sonderlich prickelnd, wenn an ihm rumgestochert wird.

Der Detektor misst die Leitfähigkeit des Gebärmutterhalsschleims und zeigt mit dem höchst gemessenen Wert, die Ovulation an.

Dieser Wert bzw alle gemessenen Werte, sind von Hündin zu Hündin unterschiedlich.

Durch das Eintragen der Werte ensteht eine Kurve, an welcher man den optimalen Deckzeitpunkt erkennen kann.
Es wird spannend 😎

Zu allererst müssen wir nun versuchen, diesen relativ langen Stab bei der Hündin einzuführen. 
Zwei Dinge spuken mir im Kopf herum.
Steht sie lange genug ordentlich still UND passt das Teil überhaupt vollständig rein.
Vorstellen kann man sich das ja eher nicht, auch nicht, das das Ganze völlig stressfrei ablaufen wird.
Mmmmmhhhhh 🙃 - Ich werde berichten :-) 

Lini ist nun endlich heiß und es kann losgehen. 
Im Internet habe ich gelesen, das es reicht wenn man am 5. Tag der Hitze anfängt zu messen.
Anfangs nur einmal am Tag - aber immer zur selben Zeit. 
Man muss im Vorfeld und auch danach ein paar kleine Rituale einhalten, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird.
Bedeutet, das Gerät bzw der Stab muss unter fließendem Wasser abgespühlt und anschließend desinfiziert werden.
Gemacht - getan und dann gings los.

Der erste Versuch war ernüchternd
  - Lini hat zwar halbwegs ordentlich gestanden, aber sie hat zugekniffen wie verrückt.
Der olle Stab ging ungefähr 3 cm rein und das wars. Egal was ich versucht habe, es ging nicht. 
Also trotzdem gedreht, Knopf gedrückt und gemessen und noch 2 mal wiederholt - wie es geschrieben steht. 
Wir hatten dann auch einen Wert - ABER, war das nun ein reeller Wert oder war es einfach nur ein Wert der auch so enstanden wäre

 ❓❓❓
Ratlosigkeit macht sich breit und im Hinterkopf erschien plötzlich wieder der olle Progesterontest - also was sollst, wir probieren es einfach morgen nochmal.
Mittlerweile habe ich dann auch ein -> Video im Netz gefunden - oh, wie einfach das Ganze aussieht - ich mache irgendwas falsch 🙃

Tag 6 der Hitze | Der 2. Versuch
Heute ging es deutlich einfacher. Ich habe gefummelt, gestochert und gerührt und schwups war es drin - diesmal war es über die Hälfte verschwunden. Jöhöööööööööö 
Lini hat brav gestanden und fand es sogar gut - wie mir erschien.
Drehen - Drücken - Messen und das Ganze dreimal, ging diesmal schon fast wie im Schlaf. Wir werden besser.

Tag 7 | Tag 8 | Tag 9 - Es läuft und das Teil verschwindet mittlerweile komplett - Lini findet das Ganze weder schlimm, noch ist sie gestresst.

Wir werden routinierter und daduch auch schneller, der Wert steigt rasant schnell an und laut Beschreibung sind wir auf einem guten Weg.
Ich bin nun fast sicher, das wir nicht zum Progesterontest fahren.
Eigentlich sollte man ab Tag 9 schon 2 mal messen - habe ich aber irgendwie vergessen.
Bisher läuft alles nach Lehrbuch.😎

Tag 10 | Heute haben wir dreimal gemessen und dabei auch zweimal richtig hohe Werte. Wenn es morgen runter geht, haben wir ein Zeitfenster von 24 Stunden. 
Ansonsten zeigt sich Lini heute auch sehr aufdringlich mir und den anderen Hunden gegenüber.
Wir sind offensichtlich kurz vorm Eisprung.

TAG 11 | Lini steht 
Bei der ersten Messung heute früh hatten wir nun einen abfallenden Wert - wenn der Mittagswert weiter runter geht, fahren wir morgen zum decken. 
Bisher läuft es weiterhin genau nach Plan. Sollte es tatsächlich so einfach sein. 😎

Tag 12 | da brauchts nicht viele Worte | Ares und Lini hatten ihr Date ✅
Ein Deckakt, wie er im Buche steht. In weniger als drei Minuten waren die beiden miteinander verbunden.
Besser und schneller gehts fast nicht. Zum Einen liegt es sicherlich an Ares, der eben super gut deckt und völlig unkompliziert ist und zum anderen haben wir jetzt offensichtlich, genau den richtigen Tag erwischt
Laut Anweisung/ Gebrauchsanweisung von Draminski, hat man genau 24 Stunden nach höchst gemessenen Wert, ein Zeitfenster von nochmal 24 Stunden, in dem der optimale Deckzeitpunkt liegen soll.
Vom Benehmen der Hündin(es war ihr erster Deckakt) bis hin zum eigentlichen Deckverhalten vom Rüden verlief alles perfekt. Ein Nachdecken soll nun nicht nötig sein.
Lassen wir uns überraschen - ich werde weiterhin berichten.......................

Update: ES HAT GEKLAPPT -> Lini ist, sowas von tragend :-) Wie es weiter geht seht ihr HIER

 
 
 
 
 
 
Belgian Tigers VDH - BSD - FCI - ADRK Rottweiler und Malinoiszucht [-cartcount]